Agrippa in Hamburg (Teil 2, dritte Folge) : ... Ostern ! publié le 12/04/2012

Gabriel aussi nous raconte son week-end de Pâques en Allemagne, et en allemand !

Der Karfreitag ist ein Feiertag. Ich bin in die Kirche mit dem Fahrrad gefahren. Es war ein evangelischer Gottesdienst. Wir haben gesungen. Die Kirche ist aus Holz.
Der Gottesdienst in Deutschland ist ein bisschen anders als in Frankreich. Der Pastor hat vom letzten Abend von Jesu gesprochen.

Ich habe einen Sandkuchen mit der Schwester meines Austauschpartners gemacht.

Am Ostersamstag bin ich am Abend zum Osterfeuer gegangen. Es gab ca. 50 Leute. Es gab ein grosses Feuer. Viele Familien haben gegrillt. Die Erwachsenen haben sich unterhalten und haben um das Feuer herum gestanden. Die Kinder haben zusammen gespielt.

Am Ostersonntag habe ich die Eier gesucht. Die Eier waren sehr gut versteckt. Ich habe ein Buch über Hamburg geschenkt bekommen. Danach habe ich gefrühstückt. Es gab Brötchen und Hefezopf.

Le vendredi saint est un jour férié. Je suis allé à vélo à l’église. C’était une cérémonie protestante. Nous avons chanté. J’ai préparé un gâteau avec la soeur de mon correspondant. Nous sommes allés le samedi soir à un feu de Pâques. Il y avait environ 50 personnes. Il y avait un grand feu. Beaucoup de familles ont fait un barbecue. Les adultes ont discuté autour du feu. Les enfants ont joué ensemble. Le dimanche de Pâques, j’ai cherché les oeufs. Ils étaient très bien cachés. J’ai reçu un livre sur Hambourg en cadeau. Ensuite j’ai pris mon petit déjeuner. Il y avait des petits pains et de la brioche.

Portfolio